Logo Nachbarschaftshilfe
Logo Familienzentrum
〉 Aktuelles〉 AktuellesNachbarschaftshilfe Haar
AktuellesÜber die NachbarschaftshilfeÜber unsVorstand & GeschäftsführungGeschäftsstelle & StandorteFotogalerieMitmachenMitglied werdenSpendenEhrenamtStellenangeboteKontakt
AktuellesÜber die NachbarschaftshilfeÜber unsVorstand & GeschäftsführungGeschäftsstelle & StandorteFotogalerieMitmachenMitglied werdenSpendenEhrenamtStellenangeboteKontakt
Aktuell im FAMÜber das FAMKontaktFörderverein

Termine


19. April 2018 | 11:00 – 13:00 Uhr
SENIORENFRÜHSTÜCK

Ratschen, genießen und gemütlich beisammensein im Dachgeschoss der Nachbarschaftshilfe Haar


20. und 21. April 2018
SCHULUNG DER NEUEN FAMILIENPATEN

 


3. Mai 2018 | 11:00 – 13:00 Uhr
SENIORENFRÜHSTÜCK

Ratschen, genießen und gemütlich beisammensein im Dachgeschoss der Nachbarschaftshilfe Haar


17. Mai 2018 | 19:00 Uhr
MITGLIEDERVERSAMMLUNG DER NACHBARSCHAFTSHILFE HAAR E. V.

 


17. Mai 2018 | 11:00 – 13:00 Uhr
SENIORENFRÜHSTÜCK

Ratschen, genießen und gemütlich beisammensein im Dachgeschoss der Nachbarschaftshilfe Haar


25. Mai 2018 | 15:00 Uhr
TANZTEE FÜR SENIOREN IM BÜRGERSAAL HAAR


7. Juli 2018 | 8:00 – 14:00 Uhr
FLOHMARKT AUF DEM KIRCHENPLATZ


15. September 2018 | 9:00 – 12:00 Uhr
HERBSTBASAR FÜR BABY- UND KINDERSACHEN IM BÜRGERSAAL


 


Demenzhelferschulung 2018

Wir gratulieren herzlich zur erfolgreich abgeschlossenen Demenzhelferschulung! 11 Damen und Herren haben in der letzten Märzwoche erfolgreich die von uns organisierte Demenzhelferschulung abgeschlossen und das Zertifikat als Seniorenbetreuerin, bzw. Seniorenbetreuer (nach §45 SGB XI) erhalten. In 40 Unterrichtseinheiten sind die Absolventen im Kurs auf die Besonderheiten im Umgang mit Menschen mit Demenz vorbereitet worden, haben fundierte Kenntnisse über das Krankheitsbild erhalten und erhielten Einblick in die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Betreuung. So sind unsere Kursteilnehmer gut vorbereitet auf eine Tätigkeit in der Seniorenbetreuung oder in der Tagespflege für Senioren.


 

 

Kooperation mit der Bürgerstiftung Haar

Schnell ein Stück Butter aus dem Supermarkt besorgen, das Geschirr in die Küchenschränke räumen, die Wohnung wieder auf Vordermann bringen, den Arzt aufsuchen. Oder einfach mal ein paar Minuten plaudern. Es sind Alltäglichkeiten, die vielen alten Menschen schwerfallen. Damit die Senioren trotzdem so lange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause bleiben können, hilft das Ressort „Betreutes Wohnen zu Hause“ der Nachbarschaftshilfe Haar mit vielen unterschiedlichen Dienstleistungen. Schon lange. Doch hohe bürokratische Hürden machen das Angebot teuer und können so durch die NBH Haar nicht mehr kostendeckend angeboten werden. Das große Anliegen, auch Senioren mit niedrigen Einkommen gut zu versorgen, ist immer schwieriger geworden. Denn, wenn diese Dienstleistungen nicht über die Pflegekasse abgerechnet werden können, müssen die Kunden die Kosten selbst tragen.

Die Rettung kommt jetzt in Form der Bürgerstiftung Haar. „Die Bedürftigkeit ist ja genau unser Thema – egal ob bei den ganz Kleinen oder den alten Mitbürgern“, betont Jürgen Partenheimer, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Haar. Und tatsächlich sind gerade in der älteren Generation in Haar viele betroffen. „Es geht dabei vor allem um die Menschen, die zwischen Grundsicherung und auskömmlichem Einkommen liegen“, erklärt Partenheimer. Denn genau die haben zu wenig Geld, um die Dienstleistung der NBH zu bezahlen, erhalten aber auch keine staatliche Unterstützung. Bei etwa einem Drittel aller Haarer im Rentenalter sei das so, lautet die Einschätzung von Margareta Förster, Geschäftsführerin der NBH. Eine beachtliche Zahl. Damit es genau diesen Menschen ermöglicht wird, länger in ihren eigenen Wohnungen zu bleiben, unterstützt die Bürgerstiftung Haar mit 10.000 Euro jährlich das Ressort "Betreutes Wohnen zu Hause". Damit entspricht die Bürgerstiftung genau dem Willen des verstorbenen Haarer Bürgers Simon Haselwarter, der sein Vermögen für diesen Zweck gestiftet hat. „Wie oft sagen Kunden, sie können sich das, was sie benötigen, in vollem Umfang nicht leisten“, erklärt Förster. Jetzt bekommen sie finanzielle Hilfe. „Dank der Bürgerstiftung können wir weitermachen und noch mehr Nachbarschaftshilfe leisten“, bedankt sich Doris Keymer, Vorstand der NBH.

Foto: v.l. Alfred Feicht (Vorstand Bürgerstiftung Haar) , Margareta Förster (Geschäftsführerin der NBH), Doris Keymer (Vorstand der NBH) und Jürgen Partenheimer (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Haar)


 

Hier finden Sie die neue Ausgabe unseres Informationmagazins "Insider" mit vielen Informationen
und Geschichten aus der NBH Haar.